Lebensfreude und reine Gemütlichkeit bei COCO-MAT

Reine Naturmaterialien für einen erholsamen Schlaf: Das ist kein Traum, sondern Coco-Mat. Die Matratzen, Kissen und Betten des griechischen Unternehmens entstehen in einer Manufaktur und werden in traditioneller Handarbeit gefertigt. Gastfreundschaft, Lebensfreude und der respektvolle Umgang mit der Umwelt stehen bei jedem Arbeitsschritt im Fokus und haben Ananias Kessopoulos in seinen Bann gezogen. Vor rund einem Jahr eröffnete er seine eigene Filiale am Phoenix-See und bietet heute weit mehr, als gemütliche Bettsysteme. Gerade in der Weihnachtszeit lohnt sich also ein Besuch.

Ein wunderschönes Ladenlokal im Stil eines modernen Lofts, herrliche Möbel und pure Herzlichkeit – nein, Coco-Mat am Phoenix-See ist kein reines Bettenfachgeschäft, sondern viel mehr. Auch wenn das griechische Unternehmen Matratzen und ganze Bettsysteme herstellt, unterscheidet es sich massiv von anderen Herstellern aus der Branche. Gerade in der vorweihnachtlichen Zeit lohnt es sich, am Rudolf-Platte-Weg vorbeizuschauen. Denn viele Geschenkideen warten nur darauf, entdeckt zu werden. Zauberhaft weiche Bademäntel und Handtücher, gemütliche Bettwäsche, Decken, Kinderbettchen, Raumdüfte, Zierkissen, Hocker, Naturkosmetik, Seifen, Kerzen, Kuscheltiere oder Hundekörbchen gibt es bei Coco-Mat.

Geschenkartikel bei COCO-MAT


Aktion: RNshopping-Kunden bekommen bis zum 31.12. 10% Rabatt bei COCO-MAT!*
*Nur bei Vorlage dieses Coupons und nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Sogar Fahrräder und Laufräder für die Kleinen aus reinem Eschenholz stehen bereit, um direkt eine entspannte Runde um den See zu drehen. Das Besondere: Alles was es hier gibt, wird im Einklang mit der Umwelt hergestellt – ein wichtiger Aspekt der gesamten Unternehmensphilosophie. 1989 hatte Gründer Pavlos Evmorfidis die einfache Idee, Menschen mit einem guten Gewissen einen herrlichen und dauerhaft erholsamen Schlaf zu schenken. Das klingt nicht ungewöhnlich? Ist es aber! Denn als Inspiration nutzte er hauptsächlich die Kraft der Natur.
Daraus entstanden sind innovative, metallfreie Produkte und Möbel aus natürlichen Materialien. Innerhalb von rund 28 Jahren hat sich das einst so kleine Familienunternehmen zu einer anerkannten und mehrfach ausgezeichneten Marke entwickelt.

Während anfangs lediglich Hotels mit den kostbaren Schlafmöbeln ausgestattet wurden, gibt es heute zusätzlich rund 106 Geschäfte in der ganzen Welt – eines davon ist die Filiale von Ananias Kessopoulos am Dortmunder Phoenix-See. Vor rund einem Jahr hat er das Geschäft am Rudolf-Platte-Weg eröffnet. „Meine Frau und ich haben vor einigen Jahren in einem Hotel in Griechenland verschlafen. In unseren Augen war die gute Qualität der Betten dafür verantwortlich“, erzählt er von seiner ersten Begegnung mit Coco-Mat. „Seitdem habe ich mich mit dem Thema auseinandergesetzt. Und als ich von Pavlos und seiner Philosophie gehört habe, hat es mich richtig gepackt.“

Das Coco-Mat-Werk in Xanthi hat heute einen nahezu neutralen Kohlenstoff- Fußabdruck und eine Recyclingrate von rund 96 Prozent. Zu den nachwachsenden Rohstoffquellen gehören unter anderem Kokosfasern, Naturkautschuk, Wolle, Seegras, Rosshaar oder Holz. Ohne Rauch oder Lärm arbeiten erfahrene Handwerker nach traditionellen Produktionsmethoden ausschließlich in Handarbeit. Alle Restmaterialien werden weiterverwertet und so entstehen Produkte wie Hausschuhe, Deko-Kissen aber auch das eigene PR-Material, wie zum Beispiel Coco-Mat Herzen und Jutebeutel. Der Einklang mit der Natur, die Gastfreundschaft, sowie die Liebe und Fürsorge für die Mitmenschen begeistern Ananias Kessopoulos. Es sei wichtig, die gesamte Erde respektvoll zu behandeln und nicht bloß auszunutzen. Genau das werde bei Coco-Mat gelebt.

Soziale Verantwortung

„Wir bezeichnen uns als eine große Familie, zu der selbstverständlich auch Menschen mit Behinderung und aus sozial schwächeren Gruppen gehören“, sagt er. Zu dem Stellenwert von Matratzen und Bettsystemen meint Ananias Kessopoulos: „Der gesunde Schlaf sollte eine größere Wertschätzung erfahren. Ich bezeichne das Bett als Ladestation, als einen Ort, an dem wir Körper und Geist in Einklang bringen, an dem wir uns kurieren, wenn wir krank sind oder an dem wir das Leben genießen. Es ist ein Ort, an dem wir einen großen Teil unserer Lebenszeit verbringen.“
Schlechter Schlaf habe langfristig negative Auswirkungen auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit. Durch mehrere Lagen sollen die elastischen Matratzen von Coco-Mat sanfte Erholung bieten. Metallfedern gibt es nicht. Stattdessen bieten Kokosnussfasern die nötige Stabilität und Unterstützung für den Körper, während sich der natürliche Kautschuk jeder Form anpasst.

Statt eines gewöhnlichen Lattenrosts wird mit der Ergo-Base ein ergänzendes Element geboten, das ein bodenloses und federndes Gefühl vermitteln soll. Es besteht aus biegsamen Eukalyptusholz-Latten, die jeweils in einer Stofftasche fixiert sind und auf mehreren Rollen von Kautschuk liegen. Mit innovativen Bettsystemen, die auf Wunsch individuell abgestimmt werden, bietet Coco-Mat noch mehr Komfort. Sie werden aus vielen Schichten zusammengesetzt, die zusammen ein stilvolles Ensemble ergeben.

„In einer Zeit, in der wir stark fremdgesteuert sind, kommt das Leben oft zu kurz. Sich die Zeit für die eigenen Grundbedürfnisse zu nehmen – und dazu gehört ein ausgeruhter Schlaf – ist Luxus“, so Kessopoulos.